"The widest range of truck body solutions"
EN FR NL D PL IT HU RU

 Meilensteine in die Historie von The European Van Company

History of The European Van Company 150 ok

 Anfang sechziger Jahre : Start Aluvan

1980 : Aluvan starten einen Pan-European Marketing Plan

1995 : Aluvan ist nach einen MBO völlig unabhängig

1997 : Neue Produktionsstelle in Konskie (SO Polen)

PolyPan composite panels group small

2000 : Anfang Herstellung von PolyPan Kompositpaneelen

FreezyBox body for deepfreeze transport realisation 1

2000 : Anfang Herstellung von PolyVan Aufbauten für gekühlten Transport

Mirovan aluminium truck body box A

2001 : Introduktion vom MiroVan, der meist ästhetische Aluminium Aufbau auf dem Markt

DistriCool small

2003 : Anfang Herstellung von DistriCool Innenisolierung für Kastenwagen

eurodoor roller shutter truck bodies

 

 

 

 

 

 

You are here: Home > Die Betriebsgruppe > Geschichte

 

Der historische Überblick 

  • 1963 Der Amerikanische Betrieb Clark Inc verkauft seine erste Herstellungslizenz in Europa an den Mutterbetrieb von Aluvan.
  • 1965  Die Lizenz geht zu Ende und Aluvan geht ihren eigenen Weg.
  • 1968  Aluvan führt Verhandlungen mit dem Betrieb GTO (Gebrüder Titgemeyer in Osnabrück) über die exklusiven Verkaufsrechten für Deutschland. 
  • 1975  Aluvan ist der erste Betrieb in Europa der Aluminiumaufbauten als Bausätze für Nutzfahrzeuge industriell herstellt und sie hat somit auch die produktivste Fabrik in Europa.
  • 1980  Aluvan startet einen Pan-Europäischen Marketingplan und verkauft schon schnell in mehr als 25 verschiedenen Ländern in West-Europa.
  • 1989  Aluvan startet mit Erfolg als erster Aufbauhersteller das aktive Marketing in Zentral-Europa.  Dort wächst der Name Aluvan zu einem Synonym für Aluminium LKW-Aufbauten.
  • 1995  Aluvan verkauft jetzt in 40 verschiedenen Ländern.  In vielen davon ist sie auch Marktführer.
  • 1995  Einen MBO mit dem ehemaligen Inhaber, das Kanadische Bombardier, wird unterschrieben, wodurch Aluvan ein völlig unabhängiger Familienbetrieb wird.  Die Aluvan-Gruppe ist geboren und das Wachstum startet mit einem neuen Elan.
  • 1997  Aluvan kauft ein Gebäude in Süd-Ost Polen (die damals meist zentrale Lage für die Zentraleuropäischen Markten).  Eine nagelneue Fabrik für die Herstellung von Aluminium LKW-Aufbauten als Bausatz (unter der Marke Aluvan) wird installiert.  Diese neue Herstellungseinheit, die diese lokalen Zentraleuropäischen Länder belieferte, war absolut notwendig.
  • 2000  Wir erwerben das technologische Know-how für die Herstellung von Sandwich und Kompositpaneelen.  Die nötigen Investitionen für das industrielle Herstellen von geleimten (nahtlosen) und nass in nass hergestellten Paneelen werden gemacht.  Diese neue Aktivität bekam den Markennamen PolyPan mit und hat in vielen Zentraleuropäischen Ländern schnell die Position von Marktführer eingenommen.
  • 2000  Das erste Kind der neuen Familie PolyVan-Aufbauten für Trockenfrachttransport ist geboren: der FrishKit, ein wunderschöner LKW-Aufbau, der in Zusammenarbeit mit einem Industriedesigner entworfen wurde, geschätzt für seine einzigartigen formschönen Charakteristiken.
  • 2001  Das allerleichtste Konzept für nietenfreie Aluminium-Aufbauten, mit einem vernünftig integrierten Aluminium-Heckrahmen, wird vorgestellt. (verkauft unter dem Markennamen MiroVan).  Diese Perle ist, dank dem revolutionären EasyFix Montagekonzept, äusserst schnell und leicht zusammenzubauen.
  • 2001  Für spezifische Markte bieten Aluvan und PolyVan hinfort auch Box-Lösungen an: vormontiert und völlig vollendet.  Diese Boxen sind in weniger als 2 Stunden auf ein LKW-Chassis zu montieren.
  • 2002  Eine komplette Reihe Aufbauten für gekühlten und Tiefkühltransport wird introduziert (Paneelstärken von 30 bis 100 mm).  Diese Produkte werden unter dem Markennamen PolyVan-gekühlt angeboten.
  • 2002  PolyPan introduziert ein neues, hochtechnologisches Paneel: HexaPano, das Aluminium Honigwabepaneel.  Wir sind der einzige in Europa, der diesen Paneeltyp in einer Höhe bis 2550 mm liefern kann.
  • 2003  Aluvan ist der Erste in ihrem Marktsegment um für Ihre Kunden und mögliche Kunden den Preisanfrage- und Bestellschein in Internet einzuführen.
  • 2003  Das Wachstum wird, dank der Einführung einer breiten Reihe Isolierlösungen für Kastenwagen (Citroën, Ford, Mercedes, Iveco etc) auch in FNA und FRC Ausführung lieferbar, aufrechterhalten.
  • 2004 Die Polnische Herstellungseinheit PolyPan stellt jetzt auch ihre eigenen GRP/FRP-Paneelen her und ist damit der erste Betrieb auf Gebiet der neuen EU-Ländern um dies zu tun. (unter dem Markennamen PlyPano angeboten).
  • 2004  Ein komplett neues Konzept von Plywood-Aufbauten (FRP oder GRP) wird introduziert: nietenfrei.  Leimtechnologie, endlackierte Profile (das Revolutionarprodukt wird mit Erfolg unter dem Markenname PolyStar angeboten): ein neuer Stern überblickt das Licht der Welt.
  • 2005  Die Alvan-Betriebsgruppe introduziert als erster in Zentraleuropa Aufbauten für Eistransport mit eutektischen Paneelen und mit einer Kühltemperatur von -30°C.  
  • 2005  Die Alvan-Betriebsgruppe erwirbt die Technologie für Herstellung von modernen, leichten Aufbauten von höchster Qualität für Schiebeverdecke und Schiebeplanewände für die Robusten bis 7,5 T GVW (dieses Produkt wird unter dem Markennamen FlexoVan angeboten).
  • 2005  Die Betriebsgruppe bekommt einen neuen Namen: The European Van Company. The European Van Company wird durch seinen Wahlspruch: “The Friendly Company” charakterisiert.
  • 2006  The European Van Company führt eine neue Reihe isolierte Rolltore für Tiefkühltransport ein (unter dem Markennamen Eurofreeze angeboten).   
  • 2006  Ein neuer Schiebeplaneaufbau für LKW, Anhänger und Auflieger (von 7,5 bis 26T) wird introduziert.
  • 2008  Alvan (der Inhaber von The European Van Company) hat 100% der Aktionen vom Spanischen Betrieb Panelados Gonsalvo, spezialisiert in der Herstellung von Sandwich Paneelen und Trockenfrachtaufbauten, übernommen.   Mittels dieser Übernahme kann Panelados dem internationalen Wettbewerb besser die Stirn bieten und kann sie eine gepasste Strategie für die Märkte in Spanien und Portugal entwickeln 
    Es wird vor allem an die Verbesserung der Paneelqualität und an die Industrialisierung der Verfahren gearbeitet.